Baden-Württemberg
gegen Menschenfeindlichkeit
und Rechtsextremismus.

 

Aktionsfonds REFLEX

Sie wollen aktiv werden und etwas gegen Vorurteile und Menschenfeindlichkeit unternehmen? Sie wollen sich für ein besseres Miteinander in Baden-Württemberg einsetzen?

Der Aktionsfonds REFLEX unterstützt Sie, damit Ihre Idee Wirklichkeit werden kann.

Für die Umsetzung Ihrer Idee können Sie bis zu 500€ Förderung von uns bekommen. Außerdem können Sie sich von uns beraten lassen und Ihr Vorhaben mit uns durchsprechen: Mit welchen Kosten ist zu rechnen? Braucht Sie Unterstützung von außen? Wie können Sie zum Beispiel die Presse zu einer Veranstaltung einladen? Oft ist es gut, Unterstützung von erfahrenen Helferinnen und Helfern zu einzuholen. Wir beraten Sie gerne!

Was Sie dafür tun müssen? Nicht viel!

  1. Lesen Sie unsere Förderrichtlinien und prüfen Sie, ob Ihre Idee zu REFLEX passt. Es gibt Fragen? Kein Problem! Rufen Sie uns im Büro an oder schreiben Sie uns eine E-Mail - wir unterstützen Sie. 
  2. Füllen Sie den Antrag aus und schicken ihn per Post oder E-Mail zu uns in die Landeszentrale. Erledigen Sie das bitte so früh wie möglich. Wir brauchen ein bisschen Zeit, um Ihren Antrag zu bearbeiten, denn ein Beirat aus Landeszentrale für politische Bildung und Landesarbeitsgemeinschaft Offene Jugendbildung (LAGO) muss darüber entscheiden.
  3. Antrag bewilligt? Dann kann es schon fast losgehen! Nun brauchen wir nur noch die Bestätigung von Ihnen. Damit erklären Sie, dass Sie mit der Entscheidung über den Projektantrag einverstanden sind. Nach dem Projekt schicken Sie uns eine Dokumentation zu. 

Wie ein Reflex

sein soll die Reaktion im Alltag auf Rechtsextremismus, Vorurteile und Diskriminierung. Automatisch, verlässlich und schnell. Unser Förderprogramm haben wir deshalb REFLEX genannt.

Kontakt

Landesprogramm DEMOKRATIE STÄRKEN!
Telefon: 07 11 / 16 40 99-81
Telefax: 07 11 / 16 40 99-77
E-Mail: mail@remove-this.demokratie-bw.de